Am Samstag entsendet Frankreich mehr als 89.000 Polizisten aus Angst vor der Rebellion

Die französischen Regierung wird am Samstag mindestens 8.000 Bereitschaftspolizeikräfte allein nur in Paris einsetzen, und laut Premierminister 89.000 im ganzen Land.

https://i0.wp.com/www.zerohedge.com/sites/default/files/inline-images/paris%20riot.jpg?resize=396%2C270&ssl=1

https://i0.wp.com/www.zerohedge.com/sites/default/files/inline-images/what%20now.jpg?resize=397%2C258&ssl=1

Neben der Schließung des Eiffelturms am Samstag haben auch mehrere Pariser Museen angekündigt, dass sie an diesem Wochenende geschlossen sind.

“Die angekündigten Demonstrationen am Samstag, den 8. Dezember, in Paris können die Sicherheit der Besucher nicht garantieren.”

https://i0.wp.com/www.zerohedge.com/sites/default/files/inline-images/poof.jpg?resize=397%2C266&ssl=1

Obwohl Macrons Regierung die geplante Treibstofferhöhung um sechs Monate verschoben hat, hat die Gelbwesten-Bewegung ihre Anhänger aufgerufen, “auf Kurs zu bleiben”.  Aufrufe werden über Facebook organisiert und publiziert.

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/sites/default/files/inline-images/FB%20event.PNG?resize=312%2C314&ssl=1

Ein Putschversuch?

Französische Geheimdienste meldeten dem Schloss Elysee – der offiziellen Residenz von Präsident Macron – das es sich angesichts von “Aufrufen zum Töten” und “das tragen von Waffen und Angreifen” von Regierungsbeamten, Parlamentariern und Polizisten, es sich um Putschisten handeln muss. Wir erleben einen Putschversuch”, sagten die Quellen von Le Figaro.

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/sites/default/files/inline-images/afdsf.jpg?resize=397%2C264&ssl=1

Am Donnerstag sagte Eric Drouet, Leiter der Gelben Weste,

“Samstag wird es den Showdown geben. Wir werden in den Elysee marschieren”

Le Figaro berichtet auch, dass die Demonstrationen am Samstag mit beispielloser Gewalt auftreten können, da sie “einen harten Kern radikalisiert hat” der von ” extremen Rechten als auch der extremen Linken” dominiert wird.

Vier Menschen sind in den letzten Wochen bei Protesten in ganz Frankreich ums Leben gekommen – darunter eine 80-jährige Frau, die an einem Schock starb, nachdem ein Tränengasbehälter der Polizei in ihr Wohnungsfenster geschossen. Bei den gewalttätigen Protesten vom vergangenen Wochenende wurden über 400 Personen verhaftet und mehr als 130 verletzt.

Macrons Regierung hat darum gekämpft, um die Demonstranten zu beruhigen – zunächst verzögerte sie eine geplante Erhöhung der Treibstoffsteuer um sechs Monate und dann eine Steuererhöhung für die Reichen. Bislang hat nichts davon funktioniert.

Gelbwesten-Demonstranten sagten kürzlich gegenüber der russischen staatlichen RT, dass die Regierung den Kontakt zu ihrem Volk verloren hat und dass sie “an erster Stelle eine humane Einstellung und nicht das Geld setzen müssen”. Ein anderer Demonstrant sagte, dass sie “es vorziehen würden, bei der Arbeit zu sein, als auf der Straße zu stehen.

France Deploys 89,000 Cops Amid Fears Of Yellow Vest Rebellion On Saturday

Kommentare sind geschlossen.