Analysten liegen falsch, was Gold angeht

Während die Debatte um die Dynamiken des Goldmarktes weitergeht, geben uns zumindest die Produktionskosten der führenden Goldbergbauunternehmen eine Preisuntergrenze. Oder besser ausgedrückt: Ein grundlegendes Mindestpreisniveau. Ich kann mich nur über die Andeutungen von Analysten amüsieren, dass der Goldpreis zurück auf 450 Dollar bis 700 Dollar fallen wird. Wenn der Goldpreis zurück auf 450 Dollar fällt, würden wir mehr als 95% des weltweiten Goldbergbauangebots verlieren.

Aufgrund zweier Faktoren innerhalb der Goldbergbaubranche, die steigenden Energiepreise und der geringere Erzgehalt, werden die Kosten niemals auf das Niveau zurückgehen, das sie vor einem Jahrzehnt erreicht hatten. Ein derartiges Ereignis würde die Stilllegung eines großen Prozentsatzes der Goldbergbauproduktion voraussetzen.

Des Weiteren prognostizieren Analysten den Goldpreis weiterhin fälschlicherweise…

Kommentare sind geschlossen.