CIA-Bericht: Saudischer Kronprinz soll Khashoggi-Mord bereits 2017 angedeutet haben

Bildergebnis für Saudischer Kronprinz APA/AFP/BRYAN R. SMITH
Donald Trump möchte trotz des Khahoggi-Mordfalls nicht an den lukrativen Beziehungen zu Saudi-Arabien rütteln. Jüngst enthüllte CIA-Berichte könnten den Druck auf den US-Präsidenten erhöhen, die Beziehungen zum Königreich auf den Prüfstand zu stellen.

Laut einem Bericht des Wall Street Journal vom Wochenende hat der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman in den Stunden vor und nach dem Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi insgesamt 11 Nachrichten an seinen engsten Berater Saud al-Qahtani gesandt. Al-Qahtani soll das Team beaufsichtigt haben, das Khashoggi Anfang Oktober im saudischen Konsulat in Istanbul tötete.

Die Zeitung beruft sich auf Auszüge aus ihr vorliegenden CIA-Berichten, die auf elektronischen Abhörmaßnahmen und….

Kommentare sind geschlossen.