Hisbollah im Libanon: US-Hegemonie ist vorbei

Der Libanon ist seit den letzten Wahlen „Hisbollah-Land“

von Jochen Mitschka.

Seit den letzten Wahlen im Libanon ist die Hisbollah die beherrschende politische und militärische Macht im Libanon. Was dazu führte, dass israelische Politiker von „Hisbollah-Land“ sprachen. Die Wahlerfolge basieren nicht nur auf der Überbrückung religiöser Differenzen der Partei, sondern auch auf der Verteidigung des Landes sowohl gegen die Aggressionen Israels als auch der vom Westen unterstützten Terroristen, die erfolgreich davon abgehalten worden waren, aus Syrien in den Libanon einzudringen. Und genau diese beiden Gründe waren wohl entscheidend dafür, dass die USA die Hisbollah als „Terrororganisation“ einstuften und bekämpfen. Einer der besten Kenner des Mittleren Ostens, Elijah J. Magnier fasste in seinem Artikel die Situation aus Sicht des Libanon zusammen.

„Die Politik des US-Establishments gegenüber dem Libanon ist offenbar in Veränderung begriffen und instabil, mit einem Präsidenten, dem…..

Kommentare sind geschlossen.