Erster Golfkrieg: Ein Folteropfer berichtet – Human Mirrafati im NuoViso Talk

Der Exil-Iraner Human Mirrafati im Studio Talk mit Norbert Fleischer: Mit Blick auf die aktuelle Lage seines Heimatlandes berichtet der Buchautor über sein fünfjähriges Martyrium während der Haft in irakischen Foltergefängnissen, während des ersten Golfkrieges. Schläge und Elektroschocks waren an der Tagesordnung, selbst medizinische Behandlungen gerieten zur Folter, auch sexueller Missbrauch gehörte offensichtlich zum von oben angewiesenen Umgang mit den Kriegsgefangenen. In ergreifender Offenheit beschreibt Mirrafati, der heute als Tischler in Berlin lebt, seinen tägliche Kampf ums eigene Überleben, das er sich selbst im Nachhinein kaum erklären kann. Für ihn steht fest: Kommt es zum Krieg, werden Andere sein Leiden erneut erfahren.

Kommentare sind geschlossen.