US-Automarkt: GM entlässt 14.000 Mitarbeiter – Die erste Blase platzt

Mit billigem Geld, Zinsen Nahe Null und Anleiheaufkäufen haben die Zentralbanken in den letzten Jahren das Finanzsystem am Leben erhalten. Gleichzeitig haben sie die “Blase aller Blasen” erschaffen. Teil dieser Megablase ist der US-Automarkt, der scheinbar gerade platzt.

General-Motors (1)

Gestern hat General Motors (GM) bekannt gegeben, dass man aufgrund sinkender Verkaufszahlen fünf Produktionsstätten schließen und 14.000 Mitarbeiter entlassen will. Bereits im Oktober hatte Ford erklärt, dass man plane eine größere Zahl an Mitarbeitern zu kündigen. Morgan Stanley spekulierte zu jenem Zeitpunkt, dass Ford bis zu 20.000 Stellen weltweit streichen könnte.

Laut der New York Times sind die eingebrochenen Verkaufszahlen der Hauptgrund für die Entscheidung von GM:

Ein Teil der Einsparungen ist eine Reaktion auf eine Abschwächung…..

Kommentare sind geschlossen.