Russland: „Werden die US-Mondlandungen überprüfen”

Dmitri Rogozin, Chef der russischen Weltraumorganisation Roskosmos, hat versprochen, endlich die Wahrheit über die Mondlandungs-Verschwörungstheorien zu untersuchen – allerdings lässt sich nicht ausschließen, dass er es ironisch meinte.

Nicht nur NASA und SpaceX haben bereits Pläne für bemannten Flüge zum Mond und Mars entwickelt, die auch eine Landung beinhalten, auch die russische Raumfahrtbehörde hat ähnliche Missionen geplant.

Dazu gehören vor allem Vorschläge für eine permanente Präsenz auf dem Mond, beginnend mit einem Roboter-Lander in den späten 2020er-Jahren und der ersten bemannten Mission auf der Mondoberfläche im Jahr 2030.

Es könnte jedoch noch einen weiteren Grund geben, warum Russland unbedingt….

Kommentare sind geschlossen.