Angebliche “Russlandaffäre”: Neue Vorwürfe, die wieder nichts mit Russland zu tun hab

Foto: Reuters
Bei all den Meldungen zu dem ukrainisch-russischen Konflikt ging eine Meldung heute fast unter. Es geht um die sogenannte „Russlandaffäre“ zur angeblichen russischen Einmischung in die US-Präsidentschaftswahlen 2016. Da gab es heute neue Anschuldigungen gegen den ehemaligen Wahlkampfmanager von Trump.
Zunächst sei daran erinnert, dass trotz allen Getöses in den Medien bisher nichts Belastendes in der „Russlandaffäre“ gefunden wurde. Auch heute, zwei Jahr danach und trotz Sonderermittler gibt es bisher nur unbelegte Vorwürfe und ein paar Anklagen……

Kommentare sind geschlossen.