Hier mal eine Karte des Asowschen Meeres..

Weiß steht für eine Wassertiefe von 10 bis 14 Metern, hellblau 7 bis 10 Meter, dunkelblau 0 bis 7 Meter. Maximale Tiefe der ukrainischen Häfen 6 bis 6,5 Metern.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.Klick Bild für Quelle

Das erklärt natürlich, warum der ukrainische Botschafter hier gleich deutsche Schiffe wollte. Die deutschen Fregatten haben eine Tiefgang von 6 Metern bis 6,50; die kleinsten US-Fregatten aber schon von 10.5 Metern.

Wenn man aber hinsieht, wie viel vom Asowschen Meer dunkelblau ist, und dass das auch die Straße von Kerch betrifft, und dunkelblau eben Null bis sieben Meter bedeutet, also mitnichten garantierte 6 Meter, dann sieht das schon deutlich unangenehmer aus.

Abgesehen davon, dass jeder Punkt dieser Pfütze problemlos von Russland aus zu erreichen ist.

Das traditionelle deutsche Lieblingsboot, das mit U vornedran, hat bei diesen Tiefen sowieso nichts verloren.

Nun ja, bei Flintenuschi weiß man nie. Immerhin kann sie sicher sein, dass bei so wenig Tiefgang eines schwierig ist: die Dinger zu versenken. Da steht immer noch ein Teil obenraus….

Ach ja, fast vergessen: weil das so flach ist, friert das im Winter gern mal zu… ich habe gehört, wir haben November.

Kommentare sind geschlossen.