Erfolgreich getestet: Mittels KI können Drohnen nun eigene Entscheidungen treffen

Ein Bericht der Defense Advanced Research Projects Agency zeigt auf das wir einen großen Schritt näher an Skynet gekommen sind.

Drohnen die mit Schiffen, Jets vernetzte sind und und mittels künstlicher Intelligenz (KI) auch Autonom selbständig koordinieren und reagieren können.

https://i2.wp.com/www.zerohedge.com/sites/default/files/inline-images/DARPA%20drone%20CODE%20program.jpg?resize=489%2C224&ssl=1Darstellung des CODE-Programms Bild Darpa

Das einzige Problem, das der Defense One-Bericht mit dem von DARPA/Pentagon finanzierten Projekt sieht, ist, dass das System vom Feind gehackt werden könnte.

Im Bericht heißt es weiter:

Die DARPA gab bekannt, dass sie erfolgreich sowohl Live- als auch virtuelle Drohnen getestet hat, die in der Lage sind, “hohe Autonomie” zu erreichen, während sie unter schweren elektronischen Angriffen stehen. Die Reihe von Simulationen wurde letzte Woche auf dem Yuma Proving Ground in Arizona durchgeführt, so ein Bericht der DARPA.

Im DARPA-Bericht heisst es:

Die [unbemannten Luftsysteme] tauschten effizient Informationen aus, planten und verteilen Ziele in einer gemeinsam Mission. Sie trafen koordinierte taktische Entscheidungen und reagierten gemeinsam auf eine dynamische, hochgefährliche Umgebung mit minimaler Kommunikation.

Das DoD finanziert seit langem experimentelle Programme die Implementierte künstliche Intelligenz und selbständiges maschinelles lernen auf dem Schlachtfeld durchführt. Die bedeutendsten werden durch DARPA finanziert und gefördert. Aber die Achillesferse einer solchen experimentellen KI-bezogenen Kommunikationstechnologie war die Möglichkeit, dass elektronische Gegenmaßnahmen vom Feind die Systeme stören würden.

Im Einzelnen wurden sechs Drohnen Live neben 24 virtuellen oder simulierten Drohnen eingesetzt, die inmitten elektronischer Gegenmaßnahmen und der Deaktivierung ihrer GPS-Systeme miteinander zusammenarbeiteten. Die Drohnen waren in der Lage, sich anzupassen, Entscheidungen zu treffen und bestimmte Ziele auch bei wechselnden variablen auf dem Schlachtfeld erfolgreich zu treffen, so der Bericht.

Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass die Tests letztlich zeigen, wie”das US-Militär auf dem besten Weg ist, nun viel mehr Entscheidungen an intelligente Waffenträger zu übertragen die direkt auf dem Schlachtfeld zum Einsatz kommen”.

Kommentare sind geschlossen.