Das töten geht weiter! USA töten mindestens 40 Menschen! Das meiste sind Zivilisten!

Das syrische Observatorium für Menschenrechte berichtete, dass die Angriffe der USA am Samstag 40 weitere Menschen, überwiegend Zivilisten, getötet haben. Die Opfer wurden meist als Frauen und Kinder beschrieben.

Die Angriffe vom Samstag richteten sich gegen das Dorf Abu al-Hassan entlang der irakischen Grenze. Es grenzt an die von ISIS besetzten Städte, die die USA in den letzten Wochen hauptsächlich angegriffen haben und die kurdische Bodentruppen zu erobern versuchen.

Das syrische Observatorium sagte, es sei unklar, ob einer der bei den Angriffen getöteten Männer tatsächlich militant sei. Bestätigt wurden aber 17 Kinder und 12 Frauen die getötet wurden. Im Allgemeinen zielen diese Angriffe auf Wohngebiete ab, nicht auf Kämpfer.

Die USA, wie es für diese Vorfälle immer typischer wird, haben dazu überhaupt keinen Kommentar abgegeben. Früher versuchten sie noch solche Morde zu erklären, oder zumindest die Beteiligung zu verweigern.

Quelle:

Kommentare sind geschlossen.