Mord an Hamas-Kommandeur löst wieder Konflikt aus

Weil die westeuropäischen Medien wieder nicht den wahren Hintergrund berichten, beschreibe ich hier was aktuell wirklich in Palästina passiert. Was die Fake-News-Medien bringen, sind nur einseitige Lügen als Verbreiter der Propaganda des israelischen Militärs und des Besatzungs-Regimes. Und die ARD zum Beispiel kann wieder nicht nur “Hamas” sagen, sondern hängt immer “radikal islamische” davor als Wertung.

Folgendes Foto zeigt Mustafa Abu Odeh und Mahmoud Atallah, zwei der sieben Plästinenser, die von israelischen Kommandos ermordet wurden, bei der Beerdigung in Khan Younis, südliches Gaza, am 12. November.

Wie hat es angefangen? Israel ist mit einer Kommandoeinheit am Sonntagabend in Gaza eingedrungen und hat dabei den Militärkommandeur der Hamas und sechs palästinensische Kämpfer ermordet und damit den vereinbarten Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas zum X-Mal gebrochen. Mehr……

Kommentare sind geschlossen.