Windparks sind die “neuen Spitzenraubtiere”

Windparks“Windparks” gelten trotz der Kritik als eine sauberere Alternative zu fossilen Brennstoffen. Ihnen wird unterstellt, die Auswirkungen des Klimawandels mildern zu können. Im Biodiversitäts-Hotspot der Western Ghats in Indien stellten Forscher jedoch komplexe ökologische Folgen von Windparks fest. Es besteht aus ihrer Sicht ein starker Bedarf an einer ökosystemweiten Sichtweise, wenn die Ziele der grünen Energie mit dem Umweltschutz in Einklang gebracht werden. Sie fanden heraus, dass Windkraftanlagen die Anzahl und die Aktivität von Raubvögeln stark reduzieren, wodurch die Eidechsendichte zunehme. Dadurch würden Kaskadeneffekte ausgelöst, deren Auswirkungen stark unterschätzt würden.

Windparks sind die “neuen Spitzenraubtiere”, schreibt die Daily Mail: Die Rotorblätter der Windkraftanlagen töten 75% der,……

Kommentare sind geschlossen.