Putin kündigt an, dass Russland bald Mach 20 Avangard Hyperschallwaffe einsetzen wird

Die US-Träume von einem Raketenschild sind reine Fantasie.

Es wird wohl keine langweilige Waffe geben mit Wladimir Putins Waffen-Arsenal.

Zusätzlich zu den bisherigen Prahlereien von einer nuklearbetriebenen Marschrakete und eines nuklear betriebenen Roboter-U-Bootes mit einem 100-Megatonnen-Sprengkopf kündigte Putin kürzlich an, dass Russland bald Avangard-Hyperschallwaffen einsetzen werde. Avangard ist ein Boost-Glide-Fahrzeug, das hoch in die Atmosphäre auf einem ICBM wie Russlands schwerer Sarmat-Rakete geschleudert wird und dann mit hypersonischer Geschwindigkeit (schneller als Mach 5 ca. 6000km/h) nach unten gleitet. Avangard kann angeblich bei Mach 20 nach unten gleiten und im Gegensatz zur festen Flugbahn von ballistischen Raketensprengköpfen Manöver durchführen, um eventuelle Raketenabwehrmaßnahmen aus zu weichen. Es kann mit einem einzigen Sprengkopf von bis zu 2 Megatonnen bewaffnet sein.

“Wir wissen mit Sicherheit, dass es eine offensichtliche Tatsache ist und unsere Kollegen wissen, dass wir in diesem Bereich alle unsere Mitbewerber übertroffen haben”, sagte Putin. “Niemand hat präzise hypersonische Waffen. Einige planen, ihre in 18 bis 24 Monaten zu testen. Wir haben sie bereits im Einsatz.”

Putin macht die Notwendigkeit neuer russischer Atomwaffen für die ballistische Raketenabwehr der USA verantwortlich. “Als Reaktion auf die Entwicklung von Anti-Raketen-Systemen durch die USA verbessern wir unsere Angriffsmöglichkeiten”, sagte Putin. “Einige sind bereits in Betrieb, andere werden bald eingesetzt.”

Aber was hat Russland wirklich von Hyperschall-Raketen, ganz zu schweigen von bizarren Waffen wie Atomraketen? Russland verfügt über etwa 528 Land- und Unterwasser-ICBMs sowie nuklear bewaffnete Bomber, von denen nur ein Bruchteil benötigt wird, um die Vereinigten Staaten als funktionierende Nation zu zerstören. Selbst wenn man das paranoideste russische Szenario annimmt, wie die Angst des Kremls im Jahr 1983, dass die USA im Begriff sind, einen überraschenden Atomangriff zu starten, würde es nur wenige russische Raketen brauchen, um die USA zu zerstören.

Hyperschall-Raketen sind schnell und fliegen durch die obere Atmosphäre und nicht durch den Weltraum wie ICBMs, was bedeutet, dass sie möglicherweise nicht von Frühwarnsystemen erkannt werden. So haben russische Hyperschallwellen eine bessere Chance als ICBMs, in die ballistische Raketenabwehr der USA einzudringen.ICBM

Die USA verfügen nicht wirklich über eine sinnvolle ballistische Raketenabwehr. Bisher versuchen die USA mit bescheidenem Erfolg, die Fähigkeit zu entwickeln, ein paar ballistische Raketen ab zu fangen, die von einer Kleinmacht wie Nordkorea abgeschossen würden. Trotz der Versuche, einen Anti-ICBM-Schild zu entwickeln, glaubt keine vernünftige Person, dass ein vorhersehbare Raketenabwehrsystem so dicht sein würde, dass es jeden einzelnen ankommenden Sprengkopf, der auf amerikanisches Boden mit der 20-fachen Schallgeschwindigkeit fliegt stoppen zu könnte.

Mit anderen Worten, Russland gibt viel Geld für hypersonische Gleitbomben und atomare Supertorpedos aus, die eine Reaktion auf ein Raketenabwehrsystem sind, das es nicht gibt.

Kommentare sind geschlossen.