Die Probleme, die nicht verschwinden werden

Wie viel echte Veränderung manifestierte sich in den Midterms 2018? Wie tief spiegelt das Ergebnis die amerikanische Seele wider?

Anscheinend fühlten sich etwa 113 Millionen Amerikaner, im Wesentlichen die Hälfte der Wählerschaft, gezwungen, sich an den Halbzeitwahlen (“Midterms”) zu beteiligen, was entweder durch intensiven Widerstand gegen oder Unterstützung für Donald Trump aufgepeppt wurde. Das ist viel mehr als üblich für eine Nicht-Präsidentschaftswahl, aber immer noch ziemlich erbärmlich für “die größte Demokratie der Welt”.

Wieviel näher sind wir dem Ziel gekommen, eine Nation zu werden, die in der Lage und bereit ist, sich auf die wirklichen Probleme zu konzentrieren, die den Planeten bedrohen?

Was das Ausmaß betrifft, in dem es bei der Wahl um Trump und Trumpismus ging:

“. … im Hinterkopf behalten”, erinnert uns Tom Engelhardt, “dass er in eine….

Kommentare sind geschlossen.