Noch am letzten Tag hat Obama Menschen abgeschoben

Barack Obama hat in den letzten acht Jahren fast drei Millionen Menschen abgeschoben. Am 20. Januar, d.h. an seinem letzten Tag im Amt, kamen 135 von ihnen in Mexiko-Stadt an.

Noch am letzten Tag hat Obama Menschen abgeschoben

An Barack Obamas letztem Tag im Amt kamen die letzten 135 abgeschobenen Mexikaner*innen am Flughafen von Mexiko-Stadt an. Der erste schwarze Präsident in der US-Geschichte hat in seinen zwei Amtszeiten fast drei Millionen Menschen aus den USA ausgewiesen – mehr als George W. Bush, sogar mehr als alle US-Präsidenten in den Jahren 1892-1997.

Sind das alles, oder zumindest mehrheitlich, Schwerverbrecher*innen, wie Obama immer wieder andeutete? Die 135 Menschen, die aus dem Flugzeug stiegen, wirken nicht so. In einem…….

Kommentare sind geschlossen.