Weissrussland: Wenn Polen eine US-Basis unterhält werden wir militärisch reagieren!

Präsident Alexander Lukaschenko hat dem polnischen Außenminister geraten, keine “unnötigen” Militärbasen zu errichten, sonst werden Russland und Weißrussland reagieren.

Ein Infanterist der U.S. Army wartet auf einem M2 Bradley -Panzer auf den Start einer Live-Feuerwehrübung auf der Presidenski Range in Trzebian, Polen, 26. März 2018. (Spc. Dustin Biven/Army)

Der weißrussische Präsident betonte, dass sein Land keinen militärischen Konflikt sucht und eine ausschließlich friedliche Außenpolitik betreibt.

“Ich habe dem Außenminister von Polen gesagt: Wir wollen nicht gegen dich kämpfen. Daher ist es nicht notwendig, unnötige Grundlagen zu schaffen. Andernfalls müssen wir zusammen mit den Russen reagieren. Das bedeutet, dass wir etwas einsetzen müssen, um dem entgegenzuwirken”, sagte Lukaschenko der Nachrichtenagentur Belta.

Am 26. Oktober sagte der polnische Außenminister Jacek Czaputowicz, Polen werde die militärische Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten verstärken und betonte, dass Warschau die ständige Präsenz von US-Militärpersonal in dem Land anstrebe.

Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump nach einem Treffen mit dem polnischen Präsidenten Andrzej Duda angekündigt, dass seine Regierung die Errichtung einer permanenten Militärbasis auf polnischem Territorium in Betracht zieht und dass Warschau auch bereit ist, “Milliarden von Dollar” für diese zu zahlen.

In Polen wird derzeit eine US-Panzerbrigade mit rund 3.500 Mann die in Rotation sind aufgebaut. Auf dem Territorium des Landes wurde auch ein multinationales Bataillon der NATO mit tausend oder mehr Soldaten aufgestellt.

Der russische Diplomat Alexander Gruschko sagte vor Tagen am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz, dass Russland und Weißrussland über das technisch-militärische Potenzial verfügen, um angemessen auf die Bedrohungen im Zusammenhang mit der möglichen Stationierung einer festen US-Basis in Polen zu reagieren.

“Russland und Weißrussland haben ein ganzes Spektrum an technisch-militärischen Maßnahmen, die es ihnen ermöglichen, dies effektiv und ohne große Kosten zu tun”, sagte Gruskko.

“Es wird eine überzeugende Demonstration sein, dass Länder heute ausländische Truppen in ihr Territorium lassen, die nicht nur nicht ihre Sicherheit erhöhen, sondern sich selbst einer erhöhten Gefahr aussetzen”, sagte Grushko.

Insgesamt scheinen die USA die Polen erneut gedrängt zu haben, seine begrenzten Mittel und Kreditvereinbarungen mit dem IWF zu nutzen, um weiter US-Waffen zu kaufen, in einem sinnlosen Schachzug oder in einem bizarren Rahmen, in dem Polen ein wirksames Instrument gegen die russische Aggression sein könnte.

BELARUS: WE’RE WITH RUSSIA AND WILL RESPOND MILITARILY IF POLAND HOSTS U.S BASE

Kommentare sind geschlossen.