Journalisten zitieren immer mehr Social-Media-Inhalte

Journalismus im Gravitationsfeld sozialer Medien: Eine neue Studie zeigt, dass Journalisten immer häufiger Twitter und Facebook als Quelle für ihre Arbeit nutzen.

Die halbe Welt schaut auf den nächsten Tweet von US-Präsident Donald Trump – weil journalistische Medien seine Tweets aufgreifen, kommentieren und damit verstärken. Journalisten nutzen soziale Medien inzwischen als Quelle in vielen Themenbereichen. Twitter, Facebook und andere dienen als Gradmesser für allgemeine gesellschaftliche oder politische Stimmungen und regen dazu an, Trends aufzugreifen. Hashtags werden zu Medienereignissen, Likes zu Nachrichtenfaktoren und Tweets ersetzen Pressemitteilungen. Soziale Medien sind längst nicht mehr nur eine legitime Quelle, wenn Journalisten keinen anderen Zugang zum Geschehen haben, beispielsweise bei Katastrophen oder Bürgerkriegen, sondern für viele…..

Kommentare sind geschlossen.