“Insect Allies”: Pentagon will Insekten zur Bio-Waffe machen

Forschungen des Pentagons beschäftigen sich damit, Insekten mittels Gentechnik zu Überträgern von Viren zu machen. Vorgeblich soll das Programm im Dienste der Landwirtschaft stehen und Ernten schützen. Ein Einsatz als Biowaffe drängt sich gedanklich jedoch zwangsläufig auf. Die Insekten werden zu Testzwecken bereits in Gewächshäusern freigesetzt. Laut Forschern ein unkalkulierbares Risiko. Sollte es zu einem Ausbruch kommen, so kann niemand vorhersagen, wie sich die Insekten fortpflanzen, welche Mutationen es gibt und ob das Ökosystem womöglich tiefgreifend verändert wird.

Kommentare sind geschlossen.