«Das grösste Risiko ist ein starker Dollar»

Rick Rieder, Anlagechef für Festverzinsliche bei BlackRock, rechnet frühestens für 2020 mit einer Rezession in den USA. Dann drohen Downgrades zum Problem zu werden.

Die Finanzmärkte müssen sich auf eine höhere Volatilität und auf Kursrückschläge einstellen. Insbesondere Schuldner, die sich in Dollar finanzieren, sind gefährdet.

Herr Rieder, die Renditen zehnjähriger US-Staatsanleihen sind jüngst kräftig gestiegen. Wird der Aufwärtstrend andauern?
Die Renditen dürften weiter anziehen und dieses Jahr auf 3,25% steigen. Für 2019 erwarten wir Renditen von bis zu 3,75%. Ich glaube aber, dass sie danach nicht mehr viel Aufwärtspotenzial haben. Das liegt vor allem daran, dass sich die Zinsen in den übrigen Industriestaaten…..

Kommentare sind geschlossen.