USA – der falsch bewertete Feind

Ein Blick in die Geschichte reicht um zu sehen, dass die Amerikaner noch nie zum Wohl der Deutschen gehandelt haben. Ihnen ging es stets um ihre Eigeninteressen. Das hat sich bis heute nicht geändert, wie auch der Streit um die deutschen Autoexporte zeigt.

Die Vereinigten Staaten haben unbestreitbar noch nie zu unserem Wohl gehandelt. Nachdem Wilson 1916 mit seinem Slogan „He kept us out of war” erneut zum amerikanischen Präsidenten gewählt worden war, beendete er die US-Doktrin des Isolationismus und griff in den Ersten Weltkrieg ein. Damals reichte es den USA, den Deutschen eine schwere Niederlage beizubringen. Auch in den Zweiten Weltkrieg traten die Amerikaner erst an, nachdem alle anderen schon ausreichend geblutet hatten. Doch 1945 gaben sie sich nicht mit einem Sieg der Alliiierten zufrieden, sondern bestimmen bis….

Kommentare sind geschlossen.