Südkorea entdeckt geschmuggelte Menschenfleisch-Kapseln

Die südkoreanischen Behörden beschlagnahmten mehr als 2.000 Kapseln aus Menschenfleisch. Diese wurden aus China nach Südkorea geschmuggelt. Es ist nicht das erste Mal, dass Tausende Kapseln aus pulverisiertem Menschenfleisch von toten Babys und Föten vom südkoreanischen Zoll beschlagnahmt wurden. Die sollen die Leistungsfähigkeit fördern und Krankheiten heilen. 

Die südkoreanischen Behörden beschlagnahmten mehr als 2.000 Kapseln aus Menschenfleisch, die aus China geschmuggelt wurden.

Nach Angaben des koreanischen Zollamts wurden in China zwischen 2015 und August dieses Jahres insgesamt 2.751 Pillen mit menschlichem Fleisch geschmuggelt. Dies berichtete……

Kommentare sind geschlossen.