Studie: 81 Prozent der US-Amerikaner unter 45 Jahren würden beim Staatsbürgerschaftstest versagen

Bildergebnis für halt sie dumm ich halt sie arm

Die Mehrheit der US-Amerikaner hat keine Ahnung von der eigenen Geschichte. Lediglich 36 Prozent könnten den Staatsbürgerschaftstest bestehen, so eine Studie. Unter 45-Jährige waren besonders schlecht. Das fehlende Wissen gilt als Gefahr für die Demokratie.

Diejenigen, die von Geburt an das Recht haben, sich “Amerikaner” (US-Bürger) zu nennen, versagten einer Studie der “Woodrow Wilson National Fellowship Foundation” zufolge auch bei den einfachsten Fragen des Staatsbürgerschaftstests. Damit Einwanderer die US-Staatsbürgerschaft erlangen, müssen sie zehn Fragen aus einem Fragenkatalog mit 100 Fragen in einem Multiple-Choice-Verfahren beantworten. Die Staatsbürgerschaft wird gewährt, wenn sechs der Fragen richtig beantwortet werden. Mehr……

Kommentare sind geschlossen.