Putin zur Flüchtlingsrückkehr und Idlib auf deutsch

Bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit dem österreichischen Bundeskanzler Kurz gab Putin auf Nachfrage Statements zu zwei wichtigen Punkten im Zusammenhang mti dem Syrienkrieg ab.

um einen ging es um die Zusammenarbeit mit der Türkei und anderen bei der Befriedung der letzten von islamistischne Rebellen gehaltenen Provinz Idlib. Zum anderen – und hier wollte Putin von sich aus einen Kommentar abgeben, denn die Frage ging eigentlich an Kurz, äußerte er sich umfassend zur Rückkehr von Flüchtlingen nach Syrien. Er machte hierbei allgemein klar, dass die finanzielle Unterstützung beim Wiederaufbau nach seiner Auffassung nicht nach politischer Sympathie verlaufen solle und dass die Schwerpunktgruppe, an die sich Rückkehrangebote richten, vor allem die Syrer in den Flüchtlingscamps in der Türkei, im Libanon und in Jordanien seien. Bei den Flüchtlingen in der EU rechnet Putin hingegen nicht mit vielen Rückkehrern und erläutert das exemplarisch anhand des deutschen Sozialleistungssystems. All das natürlich von uns unkommentiert in Übersetzung des Originalmanuskripts des Kreml. Klick Bild für Video

Kommentare sind geschlossen.