Missbrauchskandal: Verein ehemaliger Heimkinder erhebt schwere Vorwürfe gegen die Bundesregierung

In einer Stellungnahme erhebt der Verein ehemaliger Heimkinder e.V. schwere Vorwürfe gegen die Katholische Kirche und die Bundesregierung.

Bei der jüngsten Studie würden zwar 3677 Fälle von sexueller Gewalt genannt,doch gleichzeitig eingeräumt, dass es sogenannte „Dunkelziffern“ gebe. Auffällig sei zudem, dass in den Pressemitteilungen zu dieser Studie das Thema „Entschädigung“ nicht vorkomme, so der Verein.

Mit Nachdruck müsse darauf hingewiesen werden, dass nicht nur die katholische Kirche sich ihrer Verantwortung stellen müsse, sondern ebenfalls die evangelische Kirche, die öffentliche Hand auf Landes- und Bundesebene sowie weitere involvierte Einrichtungen, Institutionen und auch Unternehmen und Konzerne.

Seit 2016 sei bekannt, dass es in Einrichtungen der Jugend- und Behindertenhilfe, in den Kinder- und Jugendpsychiatrien neben den bekannten Missbräuchen……

Kommentare sind geschlossen.