Nullwachstum wird unseren Planeten nicht retten

Wachstumskritik ist bei vielen Teilen der Umweltbewegung en vogue. Doch im Kampf gegen den Klimawandel wird weniger Wachstum höchstens Zeit kaufen. Denn das Grundproblem ist das bereits existierende Volumen und die Struktur der Produktion.

Pixabay

Kein Zweifel: Wir brauchen Menschen, die unermüdlich und faktenbasiert gegen die weitverbreitete Leugnung des Klimawandels, gegen die Verschwendung von Ressourcen und gegen Umweltverschmutzung ankämpfen. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet der Journalist George Monbiot mit seinen regelmäßigen Kolumnen im Guardian.

Doch in seiner aktuellen Kolumne führt Monbiot seine Leser in die Irre, indem er das Wirtschaftswachstum insbesondere in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften als die Umweltbedrohung schlechthin ausmacht. Und Monbiot ist mit dieser These nicht allein – Wachstumskritik ist bei vielen Teilen der Umweltbewegung en vogue. Doch das wahre Problem ist vielmehr das bereits existierende Volumen und die Struktur der Produktion.

Dies lässt sich leicht mittels einer einfachen Rechnung zeigen. Die Wirtschaftsleistung jedes…..

Kommentare sind geschlossen.