Einseitige Meinungsmache im Spiegel am Fall Skripal – Worüber der Spiegel nicht berichtet

Wer will da noch bestreiten, dass Medien wie der Spiegel Propaganda verbreiten? Putin, so der Spiegel, nennt Skripal einen „Dreckssack“. Da muss der böse Putin doch auch für die Vergiftung verantwortlich sein oder? Dass Skripal selbst das bestreitet, hat der Spiegel nicht berichtet. Aber der Reihe nach.
 
Gestern berichtete der Guardian über ein neues Buch eines BBC-Journalisten, also keine „russische Propaganda“, der Skripal kannte und behauptet, mit ihm nach dem Erwachen aus dem Koma gesprochen zu haben. Demnach kann Skripal sich nicht….

Kommentare sind geschlossen.