Shoigu: S-300-System an Syrien geliefert

Das S-300-Luftabwehrsystem und Dutzende zusätzlicher Hardware-Teile wurden dem syrischen Militär übergeben, um die Sicherheit des russischen Personals dort zu erhöhen, sagte der russische Verteidigungsminister Sergei Shoigu.

Wir haben die Lieferung des S-300-Systems abgeschlossen“, sagte Shoigu am Dienstag. Die Ausrüstung, die nach Syrien geliefert wurde, bestand aus 49 Militärgeräten, darunter Radargeräte, Kontrollfahrzeuge und vier Trägerraketen, fügte er hinzu.

Die Lieferung soll russische Truppen in Syrien schützen, nachdem am 17. September ein russischer Aufklärer des Typs Il-20 abgeschossen und 15 russische Soldaten dabei getötet wurden.

Ein einheitliches Luftverteidigungssystem in Syrien wird bis zum 20…….

Kommentare sind geschlossen.