Warum wird sexueller Missbrauch nur bei der katholischen Kirche thematisiert?

anderweltonline Logo

Von Peter Haisenko

Verfolgt man die Diskussion über Missbrauch und dessen Skandale, drängt sich der Eindruck auf, die katholische Kirche hätte ein Monopol darauf. Es ist offensichtlich, dass das so nicht sein kann. Warum also wird sexueller Missbrauch nur bei der katholischen Kirche verfolgt und aufgearbeitet?

Die Berichte über Missbrauch in englischen Internaten sind Legion. Mancher prominente Politiker in England ist schon über Sexskandale gestürzt, auch mit Minderjährigen. Gerade Pädophilie ist auf der Insel so verbreitet, dass die britische Polizei vor Jahresfrist bekanntgegeben hat, dass sie wegen der enorm hohen Anzahl von Vorfällen von einer konsequenten Verfolgung Abstand nehmen muss. Das korrespondiert mit der Erfahrung, dass die britische Polizei Anzeigen wegen Fahrzeugaufbrüchen schon seit Jahren nicht einmal mehr aufnimmt. Die einfache wie fatale Begründung lautet: Wir kriegen die Täter sowieso nicht. All das ist kein Thema für die Qualitätsmedien. Man muss sich fragen: Warum ist das so?

Sind Protestanten und Anglikaner moralisch überlegen?

Seit den 1970-er Jahren musste ich beobachten, dass es “modern” ist,……

Kommentare sind geschlossen.