Medien und Gehirnwäsche – Teil 1

Medien und Gehirnwäsche - Michael Kriegs - Teil 1

Die meisten kennen das Wort „Gehirnwäsche“ nur aus Agenten-Filmen und düsteren Reportagen über Guru-Sekten, in welchen die (fast immer) naiven Opfer quälenden Prozeduren und/oder medizinischen Behandlungen ausgesetzt werden, und letztlich zu willenlosen Sklaven ihrer Manipulierer werden.

Und genau diese einseitige Vorprägung – dieses Bild von Gehirnwäsche – ist bereits ein eindeutiges Symptom für eben eine solche. Jeder, der den Begriff „Gehirnwäsche“ auf diese Weise in seiner Vorstellung hat, ist bereits Opfer von Gehirnwäsche! Man sollte besser sagen „Gehirn-Verschmutzung“. Und diese ist äußerst clever angelegt. Sie tarnt sich nämlich durch die einprogrammierte Annahme, dass so etwas mit einem selbst nicht passieren könne, da man ja nicht in Geheimdienst- oder Sekten-Kreisen verkehrt (also dem installierten Bild).

Aber so ist es leider nicht. JEDE allgemein gültige feste Vorstellung von etwas was man selbst nie erlebt hat, ist das Resultat von gezielter Manipulation und…..

Kommentare sind geschlossen.