Vertuschte Geschichte: Wie US-Geheimdienste Google als Spähmaschine großzogen

Präsentation der neuen Google-Suchmaschine in San Francisco© AFP 2018 / Amy Osborne

An Googles 20. Geburtstag erscheinen viele Stories über den Internetgiganten und dessen Erfolgssaga. Ob die Legenden von Leitmedien oder dem US-Konzern selbst verbreitet werden, eines ist ihnen gemeinsam: Es fehlt darin die Geschichte, wie die CIA und andere US-Nachrichtendienste den Google-Aufstieg mitfinanzierten.

Es war schon eine sehr gewagte Initiative, die die US-Geheimdienste in den frühen 1990er-Jahren gestartet hatten. Gemeinsam mit führenden Hochschulen und Firmen des Silicon Valley suchten die Spionagebehörden nach der besten Möglichkeit, Aktivitäten von Gruppen und Personen im damals gerade erst entstehenden Internet nachzuverfolgen.

Denn soeben war die Supercomputer-Revolution ausgebrochen, und die Nachrichtendienste der Vereinigten……

Kommentare sind geschlossen.