Dirk Pohlmann in Dresden: Internationaler Tag des Friedens

In Dresden fand am 21. September 2018 zum Internationalen Tag des Friedens eine Demonstration statt. Viele Themen wurden auf die Straße gebracht: Beteiligung der Bundeswehr an Auslandseinsätzen. Stationierung ausländischer Streitkräfte in Deutschland. Deutschland als Relaisstation der Drohnenangriffe der NATO und die allgemeine Feststellung, dass der Frieden aufgrund einer immer mehr wachsenden Aufrüstungsspirale in Gefahr ist.

Die Demonstration sollte eine Mahnung sein, sich mehr für den Frieden einzusetzen und das Potential einer drohenden Kriegsgefahr nicht zu unterschätzen beziehungsweise ihr entschieden entgegen zu treten.

Kommentare sind geschlossen.