Geduldsfaden gerissen: China könnte im großen Stil US-Anleihen abstoßen

Reportage des chinesischen Fernsehns über Handelskrieg mit den USA© AP Photo / Mark Schiefelbein

China hat seine Anlagen in US-Staatsschulden um 7,7 Milliarden Dollar verringert – das ist die größte Reduzierung der US-Anleihebestände durch Peking seit einem halben Jahr. Trotz der Spannungen mit Washington bleibt China dennoch der größte Gläubiger der USA und besitzt Treasuries im Wert von mehr als eine Billion Dollar.

Ob sich die Volksrepublik tatsächlich dafür entscheidet, ihre US-Schuldpapiere loszuwerden, und welche Folgen das für die US-Wirtschaft haben könnte, analysiert Sputnik in diesem Beitrag.

Unerwünschte US-Staatsanleihen

Im zweiten Quartal 2018 haben viele Länder, die von Washington unter wirtschaftlichen Druck gesetzt wurden, ihre US-Staatsanleihen verkauft. Allen voran Russland, das seine Dollar-Reserven fast vollständig losgeworden ist. Nach dem….

Kommentare sind geschlossen.