Donezker Volksrepublik: Attentat auf Sachartschenko erfolgte wohl mithilfe westlicher Geheimdienste

Donezker Volksrepublik: Attentat auf Sachartschenko erfolgte wohl mithilfe westlicher GeheimdiensteQuelle: Reuters

Nach Informationen des Außenministeriums der selbsternannten Donezker Volksrepublik (DVR) gibt es neue Erkenntnisse zum tödlichen Attentat auf den Präsidenten der DVR, Alexander Sachartschenko. Die Analyse der Sprengstoffreste weist gen Westen.

von Arthur Leier

Als gesichert gilt mittlerweile, dass es sich bei dem Attentat um eine Operation des ukrainisches Geheimdienstes (SBU) handelte. Diesbezüglich erklärte das Außenministerium der Donezker Volksrepublik:

Untersuchungen staatlicher Stellen in der Donezker Volksrepublik haben ergeben, dass das Attentat auf Alexander Sachartschenko mit Beteiligung der 5. Abteilung für Spionageabwehr des ukrainischen Sicherheitsdienstes……

Kommentare sind geschlossen.