Nach Hurrikan Florenz: Millionen von Feuerameisen bauen Flöße

Nach dem verheerenden Hurrikan Florenz lauern in den Fluten neue Gefahren. Dazu gehören z.B. Versenkte Stromleitungen, Schlangen oder Krankheitserregern.

Aber auch eine sehr bizarre Gefahr darf nicht unterschätzt werden. Millionen von obdachlosen Feuerameisen bilden Inseln, um die Flut zu überleben. Diese Ameiseninseln schwimmen im Flutwasser und stellen eine ernste Gefahr für den Menschen dar.

“Wenn sie es schaffen, deine Haut zu berühren, werden sie sofort anfangen zu beißen und ihr Gift zu spritzen, wie sie es normalerweise nicht tun”, warnt Texas A&M.

“Es ist wichtig, sie sofort abzutreiben – das Eintauchen ins Wasser wird nicht funktionieren, da sie sich an der Haut festhalten. Selbst ein Hochdruck-Wasserstrahl kann sie nicht entfernen.”

 

Kommentare sind geschlossen.