Israel hat seit Jahren syrische “Rebellen” mit Waffen und Geld unterstützt

Bild: IDF

Während Israel eine Meldung zurückweist, das Luftabwehrsystem Iron Dome an Saudi-Arabien zu verkaufen, wird neben der geheimen Hilfe auch das humanitäre Programm für Syrer eingestellt

Im Nahen Osten verändern sich schnell Bündnisse und Gegnerschaften, alle versuchen, ihre Interessen durchzusetzen, indem die der anderen Länder und Mächte ausgespielt werden. Daher verwunderte es nicht, wenn Al-Khaleej Online berichtete, was israelische Medien schnell aufgriffen, dass Israel nun das Luftabwehrsystem Iron Dome an Saidi-Arabien verkaufen will. Huthi-Rebellen schießen seit dem Luftkrieg der saudischen Allianz immer wieder Raketen nach Saudi-Arabien, die bislang mit dem amerikanischen Patriot-System mehr oder weniger gut abgewehrt werden.

Vermutlich aus dem Grund wollte Saudi-Arabien das russische Luftabwehrsystem S-400 mit einer Reichweite von 400 km kaufen, wie 2017 berichtet wurde. Das hat….

Kommentare sind geschlossen.