Kriegstreiber Rasmussen

Anders Fogh Rasmussen. Foto: youtube.com

Der ehemalige NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen würde eine Teilnahme der Bundeswehr an Bombardements in Syrien begrüßen.

Jetzt wo ein Sieg der Regierungstruppen über die dschihadistischen Terroristen in Syrien in greifbare Nähe kommt, kriechen die transatlantischen Kriegstreiber zunehmend aus ihren Ecken. Nicht nur innerhalb der deutschen Politiklandschaft – wo vor allem Union, FDP und Grüne für einen Militäreinsatz sind – sondern auch aus dem NATO-Dunstkreis.

Gegenüber der „Bild“ sagte der frühere NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen nun, dass sich auch Deutschland an möglichen „Vergeltungsaktionen“ (Vergeltung wofür? Für lächerliche Anschuldigungen ohne Beweise, wie so oft?) gegen einen – wahrscheinlich……

Kommentare sind geschlossen.