Die Terrorübung am 11. September in Stuttgart

Wer durch den Bahnhof in Stuttgart läuft, wird eine elektronische Anzeigetafel mit einer Ankündigung der Polizei bemerken. Dort steht, es findet eine GROSSÜBUNG am 11. September statt, die einen Terroranschlag simuliert. Es sollen Schüsse fallen und Explosionen stattfinden.

Wie gefühllos und krank ist das denn, eine Antiterrorübung ausgerechnet am 11. SEPTEMBER mit Schüssen und Explosionen zu planen?

Der beste Weg das Volk verrückt zu machen und zu zeigen, “ihr lebt nicht in Sicherheit, aber Mutti kümmert sich um euch“.

Dazu die volle Verarschung…..

Kommentare sind geschlossen.