Wie werden wir reagieren, wenn die Außerirdischen kommen?

Wie werden wir reagieren, wenn die Außerirdischen kommen?

Wenn wir Menschen Außerirdischen begegnen würden, wäre es dann wie in “Alien” oder wie in “E.T.”? US-Forscher haben diese Frage untersucht. Ihre Ergebnisse können uns beruhigen.

Space© Foto: Pixabay

Science-Fiction-Filme wie “Independence Day” oder “Alien” versuchen uns glauben zu machen, dass Menschen extrem negativ reagieren würden, wenn sie Außerirdische treffen. Aber am Ende gibt es relativ wenig Forschung darüber. Wäre nicht auch eine friedliche Begegnung wie in “E.T.” möglich?

Eine neue Studie deutet darauf hin, dass zumindest Menschen in den USA positiv auf Außerirdische reagieren würden.

Chaos und Hysterie sind daher nicht das, was dem Kampf des irdischen und außerirdischen Lebens folgen würde. Die Mehrheit der Befragten ist optimistisch, was diese Vision betrifft. Michael Varnum, Dozent für Psychologie an der Arizona State University, hat mehrere verschiedene Versuche unternommen, um zu dieser Erkenntnis zu gelangen, wie der Futurismus berichtet.

Nicht nur die Medien berichten positiv über Außerirdische.

Zuerst analysierten er und sein Team mit einem Computerprogramm die Sprache, die in Nachrichtenartikeln verwendet wurde, um über das potenzielle außerirdische Leben zu berichten. Im Mittelpunkt stand der emotionale Ton der Artikel. Die Analyse ergab, dass die Medienberichterstattung über das Thema insgesamt positiv ist.

Außerdem gaben die Forscher eine rein hypothetische Ankündigung ab, dass fremdes mikrobielles Leben gefunden worden sei, und baten mehr als 500 Menschen, ihre Meinung schriftlich abzugeben. Der emotionale Ton der Reaktionen ist überwiegend positiv.

Im dritten Teil der Studie befragten die Forscher erneut 500 Menschen nach ihren Reaktionen auf einen Artikel in der New York Times, der sich mit aktuellen wissenschaftlichen Entdeckungen beschäftigt, vom mikrobiellen Leben über Marsmeteoriten bis hin zur Schaffung von künstlichem Leben im Labor. Interessanterweise reagierten die Menschen positiver auf die Möglichkeit außerirdischen Lebens als auf die menschliche Fähigkeit, Leben zu erschaffen.

Das deutet darauf hin, sagte Varnum in einer Pressemitteilung, dass, wenn wir feststellen würden, dass wir im Weltraum nicht allein sind, unsere Verhalten ziemlich gut wäre.

Nah an den Außerirdischen – und doch nicht nah dran.

Sicherlich erfassen die Ergebnisse nur die amerikanische Perspektive auf das Thema. Und es ist sicherlich leicht, positiv über etwas nachzudenken, was noch nicht geschehen ist.

Sicher ist jedoch, dass die Wissenschaftler der Entdeckung von Außerirdischen – falls vorhanden – näher denn je sind. Das zeigt sich nicht nur auf der Erde, die die Zutaten dafür hat, sondern auch an den möglichen Spuren, die Außerirdische bereits im All hinterlassen haben. Die NASA zum Beispiel hat kürzlich eine sensationelle Ankündigung gemacht. Dennoch gibt es Berichte, die die Erwartungen von Außerirdischen dämpfen.

How will we react when the aliens come?

Kommentare sind geschlossen.