Die Skripal-Fälscher werden auch immer schlechter

Dass der „Fall Skripal“ kompletter Propagandaschwachsinn ist und jetzt wieder herausgeholt wird, weil der Angriff auf die Al-Qaida-Kämpfer des Westens in Idlib, Syrien, bevorsteht, dürfte jedem klar sein. Beim aktuellen Skripal-Schwachsinn präsentiert man zwei angebliche Russen („Petrov“ und „Boshirov“) als angebliche Attentäter und beide gehen laut Fotos der britischen Polizei in der gleichen Sekunde (16:22 Uhr und 43 Sekunden) im Flughafen London-Gatwick durch die……

Kommentare sind geschlossen.