Die wahren Feinde der „Offenen Gesellschaft“

Am Anfang war das Wort – am Ende die Phrase.“
                                                     Stanislaw Jerzy Lec

uncuttippDas Berliner Politik-Personal führt zur Rechtfertigung der grenzenlosen Massenimmigration nach Deutschland ständig im Munde, wir dürften uns nicht abschotten, sondern müssten eine moderne, „offene Gesellschaft“ sein. So intonierte die Merkel Angela (Engel) am 31.10.2017, dem Reformationstag, feierlich die engelgleichen Worte: Toleranz sei die Seele Europas und das Grundprinzip jeder „offenen Gesellschaft“. Und die Bundes-Gallionsfigur Steinmeier beschwor am 19.6.2018 in Los Angeles (span.: Die Engel) „das Ringen um Demokratie, das Ringen um eine freie und ´offene Gesellschaft`“.

Auch auf der EU-Ebene schwebt die Phrase natürlich immerfort durch die endlosen Brüsseler Flure und hat besonders im Büro des Ersten Stellvertretenden Kommissionspräsidenten Frans Timmermans eine sichere Heimstatt. Das ist der sozialistische EU-Funktionär, der hinter den Kulissen alle Anstrengungen unternimmt, „monokulturelle Staaten auszuradieren“. Die Masseneinwanderung….

Kommentare sind geschlossen.