Chemnitz-Konzert – Wenn “gewaltfrei und friedlich” bei der Polizei anders klingt

65.000 Menschen kamen zu einem Gratiskonzert und die Medien freuen sich. Weder das eine noch das andere war überraschend. Wenn es was umsonst gibt, dann kommen die Menschen gerne und im Rudel. Und wenn man es unter ein Motto stellt, können die Medien dies nach Bedarf instrumentalisieren.
 
Vorweg eines: Ich habe nichts gegen die Flüchtlinge, ich halte sie für die Opfer der westlichen Politik. Man muss dies ja immer dazu sagen, wenn man nicht gleich “in die rechte Ecke” gestellt werden will. Wobei ich die Einteilung in “links” und “rechts” für Unsinn halte, was ich hier begründet habe.
 
Wenn der Westen nicht in Syrien, Irak, Libyen und anderen Ländern alles zerbombt……

Kommentare sind geschlossen.