Gesichtserkennung an US-Flughafen hat erstmals Einreise verhindert

Zum ersten Mal soll ein System zur Gesichtserkennung den falschen Pass eines Passagiers erkannt und damit eine illegale Einreise in die USA verhindert haben.

Gesichtserkennung(Bild: dpa, Uli Deck/Symbolbild)

Die automatisierte Gesichtserkennung an einem Flughafen in den USA soll zum allerersten Mal überhaupt einen Verdächtigen gemeldet haben, der einen falschen Pass vorgezeigt hatte und dem daraufhin die Einreise verweigert wurde. Das berichtet NBC News.

Am Flughafen Washington Dulles war das System zur Gesichtserkennung erst am Montag in Betrieb genommen worden. Am Mittwoch schlug es erstmals Alarm….

 

 

Kommentare sind geschlossen.