Facebook verschärft Zensur von linken und Antikriegs-Organisationen

In dieser Woche vor einem Jahr veröffentlichte die World Socialist Web Site einen offenen Brief an die marktbeherrschende Suchmaschine Google. Der Brief enthielt die Forderung, dass das Unternehmen seine Zensur des Internets einstellt.

Der Brief dokumentierte, dass Änderungen an den Suchalgorithmen durch Google, von denen das Unternehmen behauptete, sie zielten auf die Förderung „vertrauenswürdiger“ Nachrichtenquellen ab, zu einem erheblichen Rückgang des Suchtraffics auf linke, sozialistische und Antikriegs-Websites geführt hatte. Google, so der Brief des Vorsitzenden der internationalen Redaktion der WSWS, David North, übe „im Internet politische Zensur aus“.

Ein Jahr danach ist klar, dass die Vorwürfe gegen Google richtig und äußerst vorausschauend waren. Die von Google ergriffenen Maßnahmen waren der….

Kommentare sind geschlossen.