Drohnenschwärme und Big Data: Bundespolizei will von neuen Forschungen profitieren

Ein Schwarm UAVs kartiert ein Gebiet. Bild: DLR/CC-BY 3.0

Fluggastdaten sollen mithilfe künstlicher Intelligenz ausgewertet werden, auch die bildgebende Überwachung wird mit selbstlernenden Verfahren verbessert. Von besonderer Bedeutung ist die Aufklärung aus der Luft und aus dem All

Die Bundespolizei und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) wollen in Zukunft noch enger kooperieren. Ein neues Abkommen soll einen “intensiven Fachaustausch zu Themen der zivilen Sicherheit” ermöglichen. Laut Dennis Göge, dem Programmkoordinator der DLR-Sicherheitsforschung, steht dabei die Nutzung von Algorithmen und Anwendungen zur “Big-Data-Prozessierung” im Vordergrund.

Dieter Romann, der Präsident der Bundespolizei, will mit der Kooperation di…..

 

 

Kommentare sind geschlossen.