Werden die US-Sanktionen gegen den Iran einen Umsturz verursachen?

Eine Hintergrund-Analyse von Peter Haisenko

uncuttippObwohl 2014 das Ziel der Sanktionen Obamas gegen Russland klar benannt worden ist, nämlich ein Regierungswechsel, hat dieser nicht stattgefunden. Jetzt hat Trump den Iran ins Visier genommen und man muss sich fragen, ob die neuerlichen Sanktionen die Regierung in Teheran stürzen können. Gleichzeitig lohnt es sich, im Kontext von Globalisierung und Sanktionen, einen Vergleich zwischen dem Iran und Russland herzustellen. Fazita: Im Iran ist die Lage grundsätzlich anders als in Russland.

Das Persien der Neuzeit ist ein geschundenes Land. Seit der Besetzung durch England 1944 ist es nicht mehr zur Ruhe gekommen. Seine reichen Vorkommen an Öl und Gas sind Segen und Fluch zugleich, weil die Bodenschätze stets im Visier imperialistischer Begehrlichkeiten waren. Das grundfriedliche Persien musste Kriege und von außen gesteuerte Umstürze erleiden. Der Zustand des heutigen Iran liegt begründet im Jahr 1952, als die Briten mit Hilfe der USA/CIA die demokratisch gewählte Regierung Mossadeq aus dem Amt putschten. Doch beginnen wir im Jahr 1949.

Die CIA hat überall ihre schmutzigen Hände im Spiel

Was kaum jemandem bekannt ist: Damals hat die neu formierte CIA ihren……

Kommentare sind geschlossen.