Moskau enttäuscht: US-Generalstab spielt Geheimbrief zu Syrien Presse zu

Bildergebnis für russische VerteidigungsministeriumDas russische Verteidigungsministerium hat dem US-Generalstab vorgeworfen, gegen gegenseitige Abmachungen zu Syrien zu verstoßen. Grund für den Ärger in Moskau ist ein vertraulicher Brief des russischen Generalstabschefs Waleri Gerassimow, den die US-Seite ohne Zustimmung des Partners in die Presse sickern lassen hat.

Der Brief war über den „heißen Draht“ übermittelt worden, der nach Beginn des Syrien-Krieges zwischen den Streitkräften der beiden größten Atommächten zur Vermeidung unbeabsichtigter Konfrontation eingerichtet worden war.

In dem Schreiben antwortete Gerassimow auf Dunfords Fragen, die dieser nach dem russisch-amerikanischen Gipfel in Helsinki nach Moskau geschickt hatte. In seinem vertraulichen Schreiben informierte der russische Generalstabschef seinen US-…..

Kommentare sind geschlossen.