Gerhard Wisnewski: Abstieg ins Chaos – Wie Deutschland destabilisiert wird

Kaum zu glauben: Die Bundesregierung, der Generalbundesanwalt, der Verfassungsschutz, das BKA und die CIA haben zwölf Menschen und 70 zum Teil schwer Verletzte auf dem Gewissen. Diese Menschen erlitten ihr Schicksal an einem einzigen Tag, nämlich dem 19. Dezember 2016 am Breitscheidplatz in Berlin. Unbehelligt hatte die CIA ihren Lockvogel Anis Amri durch ganz Europa gesteuert, um seine Telekommunikation zu verfolgen und so ein IS-Lager in Libyen zu lokalisieren und zu bombardieren. Und die deutschen Behörden unterstützten Amri bei seiner Reise quer durch Deutschland und ließen ihn schließlich seinen Anschlag begehen. So steht es in einem neuen Buch des Ex-Polizisten Stefan Schubert mit dem Titel: „Die Destabilisierung Deutschlands – der Verlust der inneren und äußeren Sicherheit“. Angesichts der enthaltenen Enthüllungen erscheint der Titel fast etwas zu nüchtern, und man würde ihn gern umbenennen, zum Beispiel in: „Wie Politik und Polizei Deutschland zerstören“ oder: „Wie deutsche Behörden Deutschland verrieten“. Denn beteiligt waren an dem Komplott Schubert zufolge Minister geneauso wie Sicherheitsbehörden, das Bundeskriminalamt ebenso wie der Generalbundesanwalt: Anis Amri musste weiterziehen bis zum bitteren Ende am Breitscheidplatz, koste es, was es wolle.

Komplizen eines Massenmörders

Irgendwie erinnert die deutsche Karriere Amris verdächtig an die angeblich….

Kommentare sind geschlossen.