Dies und Das – Kirche, System und große Rätsel – und Lügen

saker.de 2.0

kissinger, so wird von durchaus brauchbaren Quellen berichtet, habe China frühzeitig als die eigentliche Gefahr (für den usppa Herrschaftsanspruch) erkannt und trump sozusagen eine abgeänderte Variante seines großen Plans aus seiner Zeit als Aussenminister nahe gelegt. Dieser sei, eine zumindest neutrale und entspannte und womöglich sogar tendenziell positive Beziehung mit Russland zu suchen, um es dann später als eine „Backe“ in einem gegen China gerichteten Zangengriff zu nutzen. Gut möglich und durchaus realistisch; es ist bekannt, dass es Treffen zwischen trump und kissinger gegeben hat und dass kissinger sich auch mehrfach mit Putin getroffen hat und von diesem „geschätzt“ oder zumindest so behandelt wird.
Und es gibt noch reichlich mehr Seltsamkeiten, u.a. die endlose Geduld Russlands unter Putins Führung, die im Kontext Donbass von einigen sogar als Verrat betrachtet wird und die sich auch in Syrien immer wieder, von einigen als schmerzhaft und schwer verständlich empfunden zeigte.

Sind Putin und wahrscheinlich auch Xi nur Puppen in einem gigantischen abgekarteten bösen Spiel? Wird womöglich wirklich alles von 13 oder 30 illuminaten rund um rothschild gesteuert?

Eines gleich vorab: Eine vollständige und „gerichtsverwendbar“ solide Antwort werden wir nicht finden; das liegt in der Natur der Welt. Aber einer Antwort um einiges näher zu kommen und ein etwas klareres Bild zu bekommen, das sollte möglich sein.

Zunächst mal gilt für jeden „Regierenden“ in dieser Welt, dass er nicht aus dem Nichts kommt, dass er nicht einfach alles ändern und dass er…..

 

Kommentare sind geschlossen.