VERSCHÖNERNDE APARTHEID

Das Wandgemälde erschien an der Trennmauer in Bethlehem wenige Tage vor der Freilassung des 17-jährigen Aktivisten.

Der italienische Künstler Jorit Agoch malt den palästinensischen Aktivisten Ahed Tamimi an der israelischen Trennmauer, 25. Juli 2018. Foto: Reuters

Eine unbekannte Künstlerin hat auf die israelische Trennmauer in Bethlehem ein Wandbild der palästinensischen Widerstandsikone Ahed Tamimi gemalt.

Die Medien hatten über die Identität des Künstlers spekuliert, einige beschrieben ihn als Palästinenser, aber er ist inzwischen als italienischer Straßenkünstler Agostino Chirwin bekannt. Oder als ‘Jorit Agoch’, hat er einen Ruf für hyperrealistische Wandmalereien von Aktivisten, Politikern und anderen Aktivisten.

Während er das 13-Fuß-Wandbild malte, verborg Chirwin seine Identität, indem er ein schwarzes Tuch um den Kopf wickelte.

Ahmad Arabi, ein Aktivist des Volkswiderstandskomitees in Bethlehem, sagte, das Wandbild sei Teil der Vorbereitungen zur Freilassung von Tamimi.

Tamimi, 17, erklärte vor kurzem ägyptischen Nachrichtenanschluß Al-Ahram Gatter, das sie ihr High School Diplom im Gefängnis abgeschlossen hatte und daß sie bereit war, an der juristischen oder politischen Wissenschaft Fakultät anzuwenden.

Tamimis 15-jähriger Cousin, Mohammed Tamimi, war einen Tag zuvor mit einer gummierten Stahlkugel in den Kopf geschossen worden. Tamimi wurde wegen schwerer Körperverletzung, Behinderung der Arbeit von Soldaten und Anstiftung am 2. Januar angeklagt. Quelle:

…..und dann……
Israel verhaftet italienische Künstler, der ein Wandbild von Ahed Tamimi im Westjordanland gemalt haben.

AFP

Die israelische Grenzpolizei hat am Samstag zwei italienische Graffitikünstler verhaftet, die ein Wandbild eines inhaftierten palästinensischen Teenagers, Ahed Tamimi, auf der israelischen Trennmauer in Bethlehem im Westjordanland gemalt haben.

Ein israelischer Polizeisprecher hat dazu keine Stellungnahme abgegeben

Die Palästinensische Befreiungsorganisation sagte auf Twitter, dass die israelischen Streitkräfte die beiden italienischen Künstler und einen Palästinenser, der bei ihnen war, verhaftet hätten. Quelle:

…..und noch…..
Israelische Armee tötet fünf Gazaner, darunter einen 12-Jährigen

155 Tote bei Protesten seit Ende März

Seit Freitag haben israelische Angriffe entlang der Gaza-Grenze mindestens fünf Palästinenser getötet und zahlreiche andere verletzt. Zu den Ermordeten gehören zwei Jugendliche, ein 12-jähriger und ein 17-jähriger, die bei den Protesten am Freitag nahe der Grenze erschossen wurden.

Am Freitag gibt es seit Monaten wöchentliche Proteste an der Grenze, wobei die israelischen Streitkräfte seit Ende März, als die Demonstrationen begannen, 155 Demonstranten getötet haben. Die israelische Armee behauptete, dass ihre Soldaten diese Woche angegriffen wurden, bevor sie auf die Demonstranten schossen….

Kommentare sind geschlossen.